Aus­bil­dung

Wir bil­den Sie und Ihren Hund zum Man­trai­ler aus

Die Aus­bil­dung eines Man­trai­lers erfor­dert Zeit und Geduld. Damit möch­te ich sagen, dass es nicht eine Aus­bil­dung ist, wel­che schnel­le Erfol­ge zeigt. Zunächst muss man ein soli­des Fun­da­ment legen. Der Hund muss ler­nen, was wir von ihm möch­ten, der Hun­de­füh­rer lernt ver­schie­de­ne Abläu­fe zu ritua­li­sie­ren. Die­ser Schritt kann bereits, je nach Hund-Mensch-Team eini­ge Wochen in Anspruch neh­men. Auch danach geht man zunächst in klei­nen Schrit­ten wei­ter, um weder Hund noch Mensch zu überfordern.

Wenn die Basis ver­nünf­tig gelegt ist, kön­nen die Schrit­te auch grö­ßer wer­den, wobei ich immer gro­ßen Wert dar­auf lege, dass weder Hund noch Hun­de­füh­rer über­for­dert wer­den. Es gehört auch viel theo­re­ti­sches Wis­sen zu der Aus­bil­dung, wel­ches größ­ten­teils im Rah­men der prak­ti­schen Aus­bil­dung ver­mit­telt wird. Auf Wunsch kön­nen natür­lich auch rei­ne Theo­rie­ein­hei­ten zu bestimm­ten The­men ein­ge­fügt werden.

Hier eine kur­ze Beschrei­bung der ange­bo­te­nen Kurse

Schnup­per­trai­ning

Hier kön­nen Hun­de­füh­rer ohne jeg­li­ches Vor­wis­sen einen ers­ten, klei­nen Ein­blick in den Bereich Man­trai­ling erhal­ten, sich mit den Metho­den der Aus­bil­dung ver­traut machen, und natür­lich her­aus­fin­den, ob ihnen der Trai­ner zusagt. Selbst­ver­ständ­lich wer­den hier alle Ihre Fra­gen beantwortet.

Anfän­ger­work­shop

Inten­si­ves Trai­ning für Anfän­ger mit dem Ziel, dass Hun­de­füh­rer und Hund die ers­ten Grund­la­gen erler­nen kön­nen. Je nach Ver­an­la­gung des Hun­des und Lern­ge­schwin­dig­keit des Hun­de­füh­rers wie­der­holt man die­sen Schritt mehr­fach. Ein Anfän­ger­trai­ning lässt sich auch in einen nor­ma­len Work­shop inte­grie­ren. Hier kann sich der Anfän­ger eini­ges von erfah­re­nen Hun­de­füh­rern abgucken.

Work­shop

Inten­si­ves Trai­ning für Man­trai­ler-Teams, wel­che unter­schied­li­che Aus­bil­dungs­stän­de haben. Im Work­shop wer­den bereits erlern­te Fähig­kei­ten ver­tieft, sowie neue Schwie­rig­kei­ten aus­ge­ar­bei­tet. Man soll­te den ande­ren Teams zuse­hen, denn auch hier­von lernt man eine Menge.

Trai­nings­grup­pe

In den Trai­nings­grup­pen wer­den in kur­zen Trails, indi­vi­du­ell, die bereits erlern­ten Fähig­kei­ten vertieft.

Ein­satz­work­shop

Inten­si­ves, ein­satz­ori­en­tier­tes Trai­ning für ange­hen­de Ret­tungs­hun­de­füh­rer. Hier wer­den ins­be­son­de­re im Ein­satz häu­fig auf­tre­ten­de Schwie­rig­kei­ten trai­niert, wie z. B. Geruchs­trä­ge­rer­stel­lung, Umgang mit kon­ta­mi­nier­ten Geruchs­trä­gern, gro­ße Men­schen­men­gen, viel befah­re­ne Stra­ßen, etc.

Prü­fungs­vor­be­rei­tung

Auf Anfra­ge füh­ren wir auch Prü­fungs­vor­be­rei­tungs­kur­se durch. Hier­zu benö­ti­gen wir vor­ab die Prü­fungs­ord­nung, wel­che abge­prüft wird. Die Kur­se wer­den indi­vi­du­ell geplant, so dass gezielt auf Pro­ble­me des Teams ein­ge­gan­gen wer­den kann. Das Ziel ist ein siche­res Man­trai­ler-Team in die Prü­fung zu schi­cken. Die Prü­fungs­vor­be­rei­tung kann für Ein­zel­teams, aber auch für Grup­pen der glei­chen Orga­ni­sa­ti­on durch­ge­führt werden.

Buchen Sie hier Ihr Seminar

    Mit der Nut­zung die­ses For­mu­lars erklä­ren Sie sich mit der Spei­che­rung und Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten durch die­se Web­site einverstanden.